Sonntag, 10. Februar 2013

Rechtsberatung ist ja so einfach!

Dieser Tage in einem Social Network:
Anonymer Frager: Wer zahlt für das Pflegeheim der Mutter? Mehrere Kinder, teils mit schuldenfreiem Immobilieneigentum, teils noch nicht abbezahlt. Bitte um rasche Antwort. Sollte es nicht in mein Ressort fallen, soll ich doch sagen, wo sich Anonymus kostenlos informieren kann.

Ganz schön naiv oder frech.

Ich habe mir erlaubt, nicht zu reagieren.

Kommentare:

  1. @wo sich Anonymus kostenlos informieren kann

    www.google.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Kollegin!

    Solche Anfragen sind auch uns nicht fremd. Wir antworten dann immer mit einer kurzen Erklärung und dem Hinweis auf unsere Kosten.

    Neben den Frechen gibt es unserer Erfahrung nach tatsächlich Menschen, die denken, dass eine "kurze" Info kostenlos möglich sei. Viele lassen sich aber dann aber auch aufklären.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Herr Kollege,

      die meisten Anwälte helfen in Notfällen. Ich tue das auch. Nur anonyme Anfragen beantworte ich generell nicht.

      Löschen