Freitag, 5. August 2011

Zwangsgeld wegen Zeugniserteilung

Hier hatte ich von der beharrlichen Weigerung eines Arbeitgebers berichtet, ein tituliertes Zeugnis zu erstellen.
Heute habe ich die vollstreckbare Ausfertigung des Zwangsgeldbeschlusses erhalten, die ich nun gegenüber dem Geschäftsführer einer UG ( Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt) vollstrecken werde: 1.500,00 Euro Zwangsgeld, ersatzweise Zwanghaft. Manche Menschen ersparen sich selbst auch nichts!  

Keine Kommentare:

Kommentar posten