Freitag, 11. Mai 2012

Vortrag am 15.05.2012 zum Erbrecht in Weinheim NH-Hotel

Wer erbt? Fallstricke des Erbrechts
Ist nichts richtig geregelt, droht der Erbstreit– Themenabend bei den Netzwerkfrauen Weinheim

Das Erbrecht ist eines der komplexesten Rechtsgebiete überhaupt. Wo sich Anwälte spezialisieren müssen, um rechtssichere Testamente und Erbverträge formulieren zu können, haben Laien kaum eine Chance, ihren Nachlass wasserdicht zu regeln. Rechtsanwältin Petra Hildebrand-Blume lichtet im Rahmen des Themenabends „Erbrecht“ ein wenig den deutschen Paragrafendschungel rund ums Erben und Vererben.

„Wichtig ist, zunächst die gesetzliche Erbfolgeregelung zu kennen“, empfiehlt RAin Hildebrand-Blume. Was genau sind Pflichtteile, wie wirken sich Schenkungen aus, was beinhaltet ein Erbvertrag im Vergleich zum Testament? Was ist im Erbfall von den Erben zu tun?

Viele Familien leben heute nicht mehr in klassischen Strukturen und wünschen, dass dies im Erbfall berücksichtigt wird. In diesem Fall ist eine rechtssichere Regelung erforderlich. Ebenso dann, wenn Unternehmen, Beteiligungen oder Immobilien zum Vermögen gehören.

Doch selbst formulierte Testamente, Schenkungs- und Erbverträge enthalten häufig Formfehler und sind dann nicht rechtswirksam oder schlicht ungünstig aus der Sicht des Erblassers.Gleiches gilt für vor längerer Zeit verfasste Verfügungen, denn inzwischen wurde das Erbrecht und vor allem das Erbschaftssteuergesetz mehrfach geändert.

Beginn der des Themenabends „Erbrecht“ im NH-Hotel Weinheim ist am 15.5.2012ist um 19.30 Uhr. Willkommen sind wie immer Gäste beiderlei Geschlechts, die sich für das Thema an sich interessieren oder die angenehm kooperative Atmosphäre des Netzwerks für Unternehmerinnen unverbindlich kennen lernen wollen.Alle Termine und Aktivitäten sind auf der Website der Netzwerkfrauen Weinheim nachzulesen:
www.netzwerkfrauen-weinheim.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten